s

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Erhalten Sie Antworten auf Fragen zu M-Files und unseren EIM-Lösungen (Enterprise Information Management)

M-Files Überblick und Verfahren

 

Wie kann ich mich grundlegend mit M-Files vertraut machen?

Zunächst empfiehlt es sich, den geführten Rundgang durch unser Dokumentenmanagement anzusehen. Als erste Quelle für technische Informationen bietet sich das Benutzerhandbuch an.

 

Welche Art von Unternehmen nutzt M-Files?

Zu unseren Kunden gehören Unternehmen, die einfach nur verwirrende Ordnerstrukturen abschaffen möchten, oder solche mit äußerst speziellen Konformitätsanforderungen. Auf den Seiten Kunden und Erfahrungsberichte finden Sie eine Liste der Unternehmen, die M-Files verwenden.

 

Welche Sprachen werden von M-Files unterstützt?

M-Files ist in mehreren Sprachen verfügbar. Auf der Seite Sprachversionen der Software M-Files im M-Files Handbuch sind alle verfügbaren Sprachen aufgeführt.

 

Unterstützt M-Files Chinesisch und beliebige Texte und Dokumente im Zwei-Byte-Code?

Ja. M-Files speichert alle Texteigenschaften als Unicode-Text. Aus diesem Grund stellen Chinesisch und andere Sprachen mit Zwei-Byte-Zeichen kein Problem für M-Files dar.

Dokumenten- und Dateinamen können ebenfalls chinesische Zeichen umfassen.

 

Ist M-Files mit 21 CFR Part 11 konform?

M-Files ermöglicht es Unternehmen, die Bestimmungen unter FDA 21 CFR Part 11 einzuhalten. Wesentlichen Anteil daran haben die Revisions- und Änderungskontrollverfahren, die Verfügbarkeit von veralteten Dokumentenversionen, die Möglichkeit, Dokumente elektronisch zu signieren, sowie die Änderungsverfolgung mit Zeitstempel, mit deren Hilfe dokumentiert wird, wann elektronische Dokumente erstellt, geändert und gelöscht wurden. Mithilfe der Funktionen von M-Files lassen sich die Anforderungen problemlos erfüllen. Wir legen zudem eine ausführliche Erklärung zur Konformität mit FDA 21 CFR Part 11 vor (erhältlich auf Anfrage).

Auf der Seite Pharmazie und Biowissenschaften erhalten Sie weitere Informationen.

 

Bietet M-Files eine Änderungsverfolgung? 

Welche Art von Informationen wird in welchem Format gegeben (d. h. Protokoll)?

M-Files umfasst die folgenden Funktionen der Änderungsverfolgung:

  • Aufzeichnung objektbezogener Ereignisse, d. h. Vorgänge, wie Hinzufügen, Ändern und Löschen von Objekten
  • Informationen zu der Person, die den Vorgang ausgeführt hat, und zum Zeitpunkt des Vorgangs
  • Tresorbezogene Aktionen wie Anmeldungen, Abmeldungen, Kennwortänderungen und Benutzergruppenänderungen

 

Technische Spezifikationen und Anforderungen

 

Auf welche Datenbank stützt sich M-Files?

M-Files nutzt eine eingebettete SQL-Datenbank-Engine namens Firebird. Neben Firebird können Sie auch Microsoft SQL Server nutzen.

Firebird ist eine in M-Files integrierte SQL-Datenbank-Engine. Da sie Teil des Diensts M-Files Server ist, muss sie nicht gesondert installiert werden und ist daher sehr benutzerfreundlich. Wählen Sie Firebird als Datenbank-Engine aus, es sei denn Sie haben einen bestimmten Grund, Microsoft SQL Server zu nutzen. Bei Bedarf kann nachträglich ohne Probleme von Firebird zu Microsoft SQL Server gewechselt werden. Jedoch ist der Wechsel von Microsoft SQL Server zu Firebird nicht möglich.

Microsoft SQL Server ist eine SQL-Datenbank-Engine, die gesondert lizenziert und installiert werden muss. Bei großen Dokumentenverwaltungsvolumina bietet Microsoft SQL Server eine insgesamt höhere Effizienz als Firebird. Jedoch muss der zuständige Administrator bei Verwendung der Datenbank-Engine Microsoft SQL Server bereits mit der Verwaltung von Microsoft SQL Server vertraut sein. 

 

Wie zuverlässig ist die Datenbank-Engine von M-Files?

M-Files nutzt eine eingebettete SQL-Datenbank-Engine namens Firebird. Neben Firebird können Sie auch Microsoft SQL Server nutzen. Firebird und Microsoft SQL Server werden weltweit in unterschiedlichen Produktionssystemen eingesetzt. Wir sind von der Zuverlässigkeit dieser Engines mehr als überzeugt. 

 

Kann auf die Datenbanken der Dokumentenverwaltung von M-Files auch von Microsoft SQL aus (Lese-/Schreibvorgänge) zugegriffen werden?

Ja. Mit dem Modul M-Files Berichterstellung können Sie Metadaten von M-Files in eine gesonderte Reporting-Datenbank von Microsoft SQL exportieren und für Berichterstellungszwecke nutzen. Alternativ können Sie die Datenbanken mit M-Files APIs lesen (weitere Einzelheiten finden Sie unter http://www.m-files.com/de/api).

 

Gibt es Tools zur Datenbankwiederherstellung (korrupte Datenbanken, Dateien usw.)?

Es gibt für Firebird und Microsoft SQL mehrere Tools zur Datenbankwiederherstellung, sollte eine Datenbank durch beispielsweise einen Festplattenausfall korrumpiert werden. Da die Datenbank vollständig transaktional ist, führen logische Fehler und vorübergehende Stromausfälle nicht zu einer Datenbankkorruption. Mit dem Befehl „Überprüfen und Reparieren“ werden in M-Files Admin Metadaten und Dateidaten vielfältig auf ihre Integrität hin überprüft (auf der Grundlage von MD5-Prüfsummen usw.).

 

Systemanforderungen und unterstützte Betriebssysteme

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite Systemanforderungen.

 

Bietet M-Files mobilen Zugriff?

Ja! Auf M-Files Mobiler Zugriff kann mit nativen Apps der folgenden Betriebssysteme für mobile Geräte zugegriffen werden:

  • Android
  • iOS (iPhone/iPad)
  • Windows

Weitere Informationen: M-Files Mobile Apps Feature List

 

Ist M-Files mit Citrix/Terminal Services kompatibel?

Ja, M-Files ist mit Citrix XenApp und Terminal Services kompatibel. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zu den Systemanforderungen.

 

Kann ich Daten auf Remote-Servern hosten?

Ja, Einzelheiten dazu finden Sie auf der Seite Inhaltsreplikation und Archivierung.

 

Ist es möglich, M-Files mit SAP zu verknüpfen?

Ja, Näheres können Sie der Seite http://www.m-files.com/de/integrated-systems entnehmen.

 

Wie kommt M-Files mit XREF-Links und AutoCAD-Zeichnungen zurecht?

M-Files kommt mit AutoCAD und XREFs hervorragend zurecht. Wir können Ihnen eine Testversion zur Verfügung stellen, damit Sie das XREF-Verhalten in der Praxis begutachten können, sollte sich dieser Aspekt wesentlich auf Ihre Kaufentscheidung auswirken.

Weitere Informationen: M-Files für Autodesk AutoCAD

 

Wie lassen sich DWG-Dateien ohne AutoCAD anzeigen?

Sie können eine kostenlose Anzeigeanwendung nutzen, um DWG-Dateien in M-Files anzusehen.

Laden Sie die Software DWG TrueView von Autodesk herunter und installieren Sie sie. (http://www.autodesk.com). Dabei handelt es sich um die offizielle, kostenlose Anzeigesoftware von Autodesk, dem Entwickler von AutoCAD und dem DWG-Format. 

 

Wie ist es um die Skalierbarkeit des Produkts bestellt (gibt es eine Höchstbeschränkung für Datenbanken/Dokumentenverwaltungen)?

Es gibt keine feste Beschränkung. Auf der Seite zu den Systemanforderungen finden Sie Hardware-Empfehlungen.

Sie können mehrere Dokumentenverwaltungen auf einem einzelnen Server oder mehreren Servern betreiben.